05.09.2018 - H-Wurf ist da

Mit einem Tag Verspätung ging es gestern los und es kommt Leben in die Wurfkiste.
Nachdem Bele schon vor einer Woche erste Anzeichen einer Geburt zeigte, waren wir doch etwas besorgt, dass sich die Welpen zu früh auf den Weg machen würden...
Nun sind die Welpen da.

 

Nr.1: Hündin blond 490g
Nr.2: Rüde blond 510g
Nr.3: Hündin schwarzmarken 530g
Nr.4: Hündin blond 430g
Nr.5: Rüde blond 342g
Nr.6: Rüde blond 442g
Nr.7: Hündin schwarzmarken 388g
Nr.8: Rüde schwarzmarken 510g

 

Insgesamt waren 11 Welpen im Bauch. Leider konnten 3 nicht lebend das Licht der Welt erblicken.
Aber die anderen acht sind quietsch fidel.

17.08.2018 - Farbenlehre H-Wurf

Um die Vererbung der drei verschiedenen Farbschläge der Hovawarte zu erklären, ist ein kleiner Exkurs in die Biologie und die Mendel’schen Regeln notwendig.

 

Generell gibt es 2 Gene, die für die 3 Farbvarianten beim Hovawart verantwortlich sind

  • Das erste Gen entscheidet über die Grundfarbe schwarz oder blond (schwarzmarkene Hunde haben die Grundfarbe schwarz)

  • Das zweite Gen entscheidet über die Ausbildung von den Marken.

 

Ein Gen besteht aus zwei Allelen, je eines vom Vater und eines von der Mutter. Dabei sind folgende Regeln gültig:

 

  1. Das schwarze Allel ist dominant über das blonde Allel, d.h. treffen ein schwarzes und ein blondes Allel aufeinander, hat der Hovawart die Grundfarbe schwarz. Folgenden Kombinationen sind möglich:

 

Allel Mutter

Allel Vater

Welpe

Bemerkungen

1.

Schwarz (S)

Schwarz (S)

Schwarz (SS)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann keine blonden Welpen bekommen.

2.

Schwarz (S)

blond (b)

Schwarz (Sb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit beiden Grundfarben bekommen (je nach "Partner").

3.

blond (b)

Schwarz (S)

Schwarz (Sb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit beiden Grundfarben bekommen (je nach "Partner").

4.

blond (b)

blond

blond (bb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann je nach "Partner" Welpen mit beiden Grundfarben bekommen

 

 

  1. Das Marken-Allel ist rezessiv über das einfarbige Allel, d.h. trifft ein Markenallel auf ein einfarbiges Allel wird der Hund einfarbig. Folgende Kombinationen sind möglich:

 

Allel Mutter

Allel Vater

Welpe

Bemerkungen

1.

Einfarbig (E)

Einfarbig (E)

Einfarbig (EE)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann keine Marken-Welpen bekommen.

2.

Einfarbig (E)

Marken (m)

Einfarbig (Em)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit und ohne Marken bekommen (je nach "Partner").

3.

Marken (m)

Einfarbig (E)

Einfarbig (Em)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit und ohne Marken bekommen (je nach "Partner").

4.

Marken (m)

Marken (m)

Marken (mm)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann je nach "Partner" Welpen mit und ohne Marken bekommen.

 

Um nun die möglichen Kombinationen und Wahrscheinlichkeiten für eine bestimmte Verpaarung zu erhalten, ist es wichtig zu wissen, welche Farben die Eltern und Großeltern des der Eltern eines geplanten Wurfs haben.

Nachfolgend findet ihr ein solches "Rechenbeispiel" für den G-Wurf von der Fohlenweide.

 

Fangen wir mit Bele an:

Bele ist blond

Bele's Mutter (Bintje vom Bagalutenhof) ist schwarz

Bele`s Vater (Bjarni von Almodis) ist blond

Nach den obengenannten Regeln trägt Bele durch ihre Blondfärbung definitiv die Allele bb.

Um hierauszufinden, ob sie auch ein Markenallel trägt, muss man auf die Urgroßeltern väterlicher Seits schauen. Die Eltern von Freya vom Boddenland waren beide sm. Somit trägt die blonde Freya das rezessive Markenallel doppelt und hat es auch an Bjarni weitergegeben. Da Bjarnis Vater schwarzmarken ist, hat er auch von dieser Seite das Markenallel bekommen und trägt es doppelt. Und somit hat Bele von der väterlichen Seite bm mitbekommen.

Eine Unbekannte beim Pürfen der Ahnen ist, ob Bele von ihrer Mutter das Marekenallel mitbekommen hat. Vermutlich nicht, denn Bintje hat keine sm nachkommen gezeugt und auch im Familienbaum ist nur wenig sm dabei. Nach dem G-Wurf lässt sich sagen, dass Bele die Ausprägung bbEm hat. Denn es sind alle 3 Farbschläge gefallen, auch wenn es leider die schwarze Hündin damals nicht geschafft hat und nur tot beim Kaiserschnitt aus Bele's Bauch geholt werden konnte.

 

 

Nun zu Branco:

Faros ist schwarzmarken und hat bisher nur schwarzmarkene Welpen gezeugt. Auch hier haben wir aber eine Unbekannte. Und zwar ob er das rezessive blond Allel trägt. Auch dies wird sich das Licht erst bei der Geburt lichten. Definitiv sicher trägt er einmal das Allel für schwarz und zwei Markenallele.

Wir nehmen jetzt einmal an, dass er die Ausprägung SSmm trägt.

 

 

Aber wie läuft das jetzt mit der Vererbung und den Konstellationen für den G-Wurf?

 

Da Bele bbEm trägt kann sie Eizellen bE (1), bm (2), bE (3) und bm (4) erzeugen. Bei Branco können nur Samenzellen mit Sm (5-8) erzeugt werden. Jetzt kann der Theorie nach jede Eizelle auf jede Samenzelle treffen, also haben wir folgende Konstellationen, die je zu 6,25 % auftreten können:

1 + 5 = SbEm = schwarz

1 + 6 = SbEm = schwarz                

1 + 7 = SbEm = schwarz

1 + 8 = SbEm = schwarz

 

2 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

2 + 6 = Sbmm = schmarzmarken 

2 + 7 = Sbmm = schmarzmarken 

2 + 8 = Sbmm = schmarzmarken 

 

3 + 5 = SbEm = schwarz

3 + 6 = SbEm = schwarz

3 + 7 = SbEm = schwarz

3 + 8 = SbEm = schwarz

 

4 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

4 + 6 = Sbmm = schmarzmarken 

4 + 7 = Sbmm = schmarzmarken 

4 + 8 = Sbmm = schmarzmarken 

 

Zählen wir jetzt zusammen (ok, das ist einfach), haben wir 8x schwarz und 8x schwarzmarken d.h. die Wahrscheinlichkeiten liegen bei 50 : 50 schwarz : schwarzmarken

 

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Branco doch das rezessive blond Allel trägt, dann verschiebt sich alles!

Dann

 

 

Da Bele bbEm trägt kann sie Eizellen bE (1), bm (2), bE (3) und bm (4) erzeugen. Bei Faros können Samenzellen mit Sm (5), bm (6), Sm (7) und bm (8) erzeugt werden. Jetzt kann der Theorie nach jede Eizelle auf jede Samenzelle treffen, also haben wir folgende Konstellationen, die je zu 6,25 % auftreten können:

1 + 5 = SbEm = schwarz           

1 + 6 = bbEm = blond                

1 + 7 = SbEm = schwarz 

1 + 8 = bbEm = blond

 

2 + 5 = Sbmm = schwarzmarken 

2 + 6 = bbmm = blondmarken*

2 + 7 = Sbmm = schwarzmarken

2 + 8 = bbmm = blondmarken*

 

3 + 5 = SbEm = schwarz           

3 + 6 = bbEm = blond                

3 + 7 = SbEm = schwarz 

3 + 8 = bbEm = blond

 

4 + 5 = Sbmm = schwarzmarken 

4 + 6 = bbmm = blondmarken*

4 + 7 = Sbmm = schwarzmarken

4 + 8 = bbmm = blondmarken*

 

*blondmarken: Dieser blonde Hund ist nicht von den anderen blonden zu unterscheiden, die mischerbig für das Marken-Gen sind. Die blonden Marken auf der blonden Grundfarbe sind nicht zu sehen.

 

Zählen wir jetzt zusammen, haben wir 4x blond, 4x blondmarken, 4x schwarz und 4x schwarzmarken d.h. die Wahrscheinlichkeiten liegen bei 50 : 25 : 25 für blond : schwarz : schwarzmarken

30.07.2018 - Der Ultraschall bestätigt es...

Bele ist trächtig und der H-Wurf wird am 03.09.2018 erwartet.

02.07.2018 - Deckakt für den H-Wurf

Heute wurde Bele erfolgreich von dem schwarzmarkenen rüden Branco vom Pohlsee gedeckt. Wenn alles klappt, erwarten wir Anfang September die Welpen.