26.12.2016 - HOHOHO - Frohe Weihnachten

Noch eine Woche und die kleinen Großen ziehen in ihre Familien um. Sicheren Fußes kommt man nicht mehr an den Welpen vorbei. Da wird gesprungen, da werden Schnürsenkel aufgemacht, in Waden gebissen, und immer neue Opfer gesucht. So wie es sich in dem Alter auch gehört. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Bande. In den nächsten Tagen stehen die Termine beim Tierarzt und die Wurfabnahme an. Danach geht es dann mit viel Geknalle (im wahrsten Sinne des Wortes) ins neue Zuhause.

18.12.2016 - Der 1. Ausflug

Am Sonntag hat unser Six-Pack ihren 1. Ausflug gemacht. 

Alle 6 ins Auto gepackt und los ging es zum Hundeplatz.

Nach kurzer Lageerkundung wurde gerannt und erkundet, sodass wir wieder zu Hause ankamen und 3 Stunden ruhe hatten.

Nun rennt die Zeit, denn in 2 Wochen werden alle in ihr neues zu Hause ziehen. Bis dahin genießen wir die restliche Zeit.

13.12.2016 - Nun sind sie schon 5 Wochen alt

Der G - Wurf ist heute 5 Wochen alt.

Alle entwickeln sich prächtig. Grisu und Grissa haben nun die 5 kg geknackt.

Auch die Zwischenabnahme durch die Zuchtwartin ergab keinerlei Fehler. Mittlerweile toben sie sich auch im ganzen Außenbereich aus und Schnürsenkel werden gerne zerbissen.

Gestern waren, Saskia mit Lars, Sophie und Papa Faros, ihre Eltern Ute und Martin zu Besuch.

Bei ihnen wird Gianna einziehen. So hat Grisu immer jemanden zum spielen falls Papa keine Lust hat.

03.12.2016 - alle haben ein neues Zuhause gefunden

Unser Sixpack wächst und gedeiht. Alle haben die 2kg-Grenze geknackt, teilweise wiegen sie sogar schon mehr als 2,5 kg. Sie trinken noch bei Mama Bele aber hauen auch bei der festen Nahrung richtig rein. Die kleinen Monster sind mittlerweile ins Welpenzimmer umgezogen und nächste Woche wird dann angefangen die weite Welt weiter zu erkunden. Denn die Fellnasen werden immer agiler, erste Beißspiele unter Geschwistern finden statt, es wird gebellt und auch mal geknurrt. Es macht richtig Spaß die Kleinen aufwachsen zu sehen. Mittlerweile haben auch alle 6 ein neues Zuhause gefunden und dürfen dann direkt im neuen Jahr zu ihren neuen Dosenöffnern umziehen. Aber bis dahin sind es noch 4 Wochen, die wir alle zusammen genießen werden!

26.11.2016 - erste Besuche

Unser Sixpack wird bald drei Wochen alt. Die Augen sind bei allen auf, die Zähne brechen durch, feste Nahrung wird gerne genommen, die Gehörgänge sind auf und ab und an kommt auch schon mal ein Bellen aus der Wurfkiste. Diese haben wir mittlerweile auch geöffnet, so dass die Kleinen auch den Platz davor erobern können und mehr Platz für ihre schon ganz sicheren Gehversuche haben! Bele macht es weiterhin super und sorgt sehr gut für ihre kleinen Fellmonster, die in den nächsten Tagen in ihr Welpenzimmer umziehen werden. Die Gerüche in der Küche werden nämlich langsam unangenehm ;-)

19.11.2016 - 12 Tage - 1 Kilo - Augen auf

Name Halsband Gewicht
Gipsy pink 898g
Grissa lila 1090g
Goya rot 980g
Gaja grün 860g
Gianna orange 976
Grisu  blau 1090g

Die 6 G'lis wachsen und gedeihen. Die ersten haben die 1kg-Grenze bereits geknackt und die Augen gehen bei den Kleinen auf. Die Nasen bei den Blondis werden immer dunkler und die Bewegungen werden immer sicherer und ähneln immer mehr richtigen Laufen. Die Zeit verfliegt im Flug und unsere Schönheiten genießen jede Kuscheleinheit. Bei den Fotos zeigen sich die Geschlechterunterschiede gaaaaanz deutlich. Während Grisu sich zufrieden zusammenrollt und schläft, müssen die Ladies Aufstand machen und ihren Kopf immer im letzten Moment von der Kamera wegdrehen... Es ist wie im wahren Leben :-)

12.11.2016 - Wir sind fünf Tage alt!

Es sind nun 5 Tage seit der Geburt unserer 6er Bande vergangen. Allen geht es gut und Bele hat sich gut vom Kaiserschnitt erholt. Sie macht das echt prima mit den Welpen und belehrt uns eines Besseren. Wir hatten nämlich schon ein paar Bedenken, da es ihr erster Wurf ist und sie keinen Welpen auf natürlichem Wege zur Welt gebracht hat. Sie verbringt sehr viel Zeit in der Welpenkiste uns schläft sogar dort. Das hat dann auch schon mal zur Folge, dass die Welpen an den Zitzen einschlafen.

Gestern war der Zuchtwart da und hat alle begutachtet. Es gibt nichts zu beanstanden. Alles ist dort, wo es sein soll. Wir sind zufrieden. 

So und nun zur Einzelvorstellung:

Grisu – Der Hahn im Korb und bereits vergeben. Er wird bei seinem Papa groß werden.

Unser blonder Rüde trägt ein blaues Halsband und hat keine weißen Abzeichen, ist mit seinen 696 Gramm ein kleiner Draufgänger und lebt nach dem Motto „Platz da, hier komme ich!“

 

Die schwerste Hündin im Bunde ist die schwarz-markene Hündin (694g) mit dem lila Halsband. Ihr Name ist Grissa und sie hat einen weißen Brustfleck und weiße Zehen. Auch sie ist ein kleiner Egoist und verdrängt die leichteren mit ihrer Masse. Ihren Spitznamen hat sie bereits, sie ist nur „die Madame“.

 

Die zweite schwarz-markene Hündin heißt Gianna (die Schöne). Sie trägt das orangfarbene Halsband und ist ruhig und ausgeglichen. Sie lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Aktuell wiegt sie 602g.

 

Nun zu unserer blonden Damenfront…

 

Die Lady mit dem roten Halsband ist Goya. Sie wiegt 626g und ist ein kleiner Einzelgänger. Während die anderen gerne zusammenliegen und die Nähe der anderen suchen, liegt sie auch gerne mal alleine.

 

Die Hündin mit dem grünen Halsband heißt Gaja. Sie wiegt aktuell 564g und bildet mit Gipsy das Schlußlicht in der Gewichts-tabelle. Sie ist unauffällig und schwimmt in der Masse mit. Mal sehen, wie sie sich entwickelt. Die ruhigen Wasser sind ja manchmal ziemlich tief.

 

Und die Letzte im Bunde ist Gipsy mit dem pinken Halsband (man merkt, dass der Webmaster bei der Geburt nicht dabei war, sonst wären die Farben der Halsbänder eindeutig anders ausgefallen…). Sie wiegt 562g und weiß was sie will. Allerdings fehlt ihr noch die Masse um sich auch durchzusetzen. Aber das wird noch kommen!

Der G-Wurf von der Fohlenweide ist da!!!

Als am frühen Mittag Beles Fruchtwasser abging, dachten wir, nun geht es los. Stunden später tat sich immer noch nichts, sodass wir beschlossen haben zum Tierarzt zu fahren. Nach einigen Infusionen ging es immer noch nicht vorran... Zum Schutz von Bele und den Welpen haben wir uns dazu entschlossen, einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Es war die einzige richtige Entscheidung, denn 6 Welpen konnten das Licht der Welt erblicken, wobei es 2 leider nicht geschafft haben... So geht für uns ein Tag mit einem lachendem und einem weinenden Auge zu ende. 

Bele ist noch ein bisschen beduselt von der Narkose, allen geht es aber gut. 

Nun stellen wir euch die 6er Bande vor:

 

Gipsy - Hündin blond - 480g - Pinkes Halsband

Goya - Hündin blond - 486g - rotes Halsband

Gaja - Hündin blond - 414g - grünes Halsband 

Grissa - Hündin schwarzmarken - 524g - lila Halsband 

Gianna - Hündin schwarzmarken - 426g - orangenes Halsband 

Grisu - Rüde blond - 514g - blaues Halsband 

 

06.11.2016 - Geduld, Geduld, Geduld 

Die Nacht war relativ entspannt. 2 mal musste Bele raus und sich lösen. Mitlerweile ist die Temperatur gefallen.

Also heißt es warten, warten, warten. 

Bele wird vermutlich sehr froh sein wenn alles vorbei ist und der Bauch wieder weg ist.

Aber: es liegt an ihr wieviel Geduld wir noch haben müssen...

05.11.2016 - Gut Ding will Weile haben 

Bei Bele ist noch alles ruhig. Eine Tierärztliche Untersuchung hat ergeben, dass alles in Ordnung und der Bauch wegen Platzmangel geschlossen wird. Den Welpen geht es sehr gut. Sie schläft sehr viel. Die Ruhe vor dem Sturm? Wir werden weiterhin geduldig sein und abwarten.

03.09.2016 - Deckmeldung

Bele (Bela) vom Simmersbach wurde erfolgreich von dem 7 jährigen, schwarzen Rüden Faros vom Haberkamp gedeckt. Faros ist 70 cm groß, der sehr erfolgreich auf Ausstellungen ist. U.a ist er deutscher Champion VDH und Golden Winner Belgien 2015. Richterin Krivy sagte mal: "Ein 2 Jahre alter tiefschwarzer, großrahmiger Rüde vom derben Schlag, der noch in der Entwicklung steht. Ausdrucksstarker, Maskulärer Kopf mit mittelbraunen Augen. Korr. angesetzte und getragene Ohren, leicht offene Leftzen, vorzügl. Pigment. Altersbedingt noch etwas knappe Vorbrust. Sehr ansprechende obere und untere Linie, etwas knapp gewinkelte VH, sehr korr. gewinkelte HH. Schwungvolle Bewegung mit eng geführter HH. Tief schwarzes, gepflegtes Haarkleid mit zählbaren weißen Haaren auf der Brust. Ausgesprochen freundliches Wesen."

 

Aber auch auf dem Platz kann er schon sehr gute Erfolge vorweisen:  BH/VT, AD, UPr 1, UPr 2, FPr 3.

 

Wir sind sehr gespannt Verpaarung dieser beiden Schönheiten. Wenn alles gut geht und Bele aufnimmt, erwarten wir Ende Oktober Welpen in allen drei Farbschlägen. 

17.10.2016 - Der G-Wurf und die Farblehre

Farbvererbung

Um die Vererbung der drei verschiedenen Farbschläge der Hovawarte zu erklären, ist ein kleiner Exkurs in die Biologie und die Mendel’schen Regeln notwendig.

 

Generell gibt es 2 Gene, die für die 3 Farbvarianten beim Hovawart verantwortlich sind

  • Das erste Gen entscheidet über die Grundfarbe schwarz oder blond (schwarzmarkene Hunde haben die Grundfarbe schwarz)

  • Das zweite Gen entscheidet über die Ausbildung von den Marken.

 

Ein Gen besteht aus zwei Allelen, je eines vom Vater und eines von der Mutter. Dabei sind folgende Regeln gültig:

 

  1. Das schwarze Allel ist dominant über das blonde Allel, d.h. treffen ein schwarzes und ein blondes Allel aufeinander, hat der Hovawart die Grundfarbe schwarz. Folgenden Kombinationen sind möglich:

 

Allel Mutter

Allel Vater

Welpe

Bemerkungen

1.

Schwarz (S)

Schwarz (S)

Schwarz (SS)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann keine blonden Welpen bekommen.

2.

Schwarz (S)

blond (b)

Schwarz (Sb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit beiden Grundfarben bekommen (je nach "Partner").

3.

blond (b)

Schwarz (S)

Schwarz (Sb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit beiden Grundfarben bekommen (je nach "Partner").

4.

blond (b)

blond

blond (bb)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann je nach "Partner" Welpen mit beiden Grundfarben bekommen

 

 

  1. Das Marken-Allel ist rezessiv über das einfarbige Allel, d.h. trifft ein Markenallel auf ein einfarbiges Allel wird der Hund einfarbig. Folgende Kombinationen sind möglich:

 

Allel Mutter

Allel Vater

Welpe

Bemerkungen

1.

Einfarbig (E)

Einfarbig (E)

Einfarbig (EE)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann keine Marken-Welpen bekommen.

2.

Einfarbig (E)

Marken (m)

Einfarbig (Em)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit und ohne Marken bekommen (je nach "Partner").

3.

Marken (m)

Einfarbig (E)

Einfarbig (Em)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann Welpen mit und ohne Marken bekommen (je nach "Partner").

4.

Marken (m)

Marken (m)

Marken (mm)

Ein Hund mit solchem Genmaterial kann je nach "Partner" Welpen mit und ohne Marken bekommen.

 

Um nun die möglichen Kombinationen und Wahrscheinlichkeiten für eine bestimmte Verpaarung zu erhalten, ist es wichtig zu wissen, welche Farben die Eltern und Großeltern des der Eltern eines geplanten Wurfs haben.

Nachfolgend findet ihr ein solches "Rechenbeispiel" für den G-Wurf von der Fohlenweide.

 

Fangen wir mit Bele an:

Bele ist schwarzmarken

Bele's Mutter (Bintje vom Bagalutenhof) ist schwarz

Bele`s Vater (Bjarni von Almodis) ist blond

Nach den obengenannten Regeln trägt Bele durch ihre Blondfärbung definitiv die Allele bb.

Um hierauszufinden, ob sie auch ein Markenallel trägt, muss man auf die Urgroßeltern väterlicher Seits schauen. Die Eltern von Freya vom Boddenland waren beide sm. Somit trägt die blonde Freya das rezessive Markenallel doppelt und hat es auch an Bjarni weitergegeben. Da Bjarnis Vater schwarzmarken ist, hat er auch von dieser Seite das Markenallel bekommen und trägt es doppelt. Und somit hat Bele von der väterlichen Seite bm mitbekommen.

Eine Unbekannte ist, ob Bele von ihrer Mutter das Marekenallel mitbekommen hat. Vermutlich nicht, denn Bintje hat keine sm nachkommen gezeugt und auch im Familienbaum ist nur wenig sm dabei. Endgültig kann man das aber erst sagen, wenn man sieht, was bei den Welpen für Farbschläge fallen. Wir gehen davon aus das Bele die Ausprägung bbEm hat. Wobei das E die beschriebene Unbekannte ist.

 

 

Nun zu Faros:

Faros ist schwarz und hat bereits schwarzmarkene und schwarze Welpen gezeugt. Auch hier haben wir aber eine Unbekannte. Und zwar ob er das rezessive blond Allel trägt. Auch dies wird sich das Licht erst bei der Geburt lichten. Definitiv sicher trägt er einmal das Allel für schwarz und ein Marken und ein Nichtmarkenallel.

Wir nehmen jetzt einmal an, dass er die Ausprägung SbEm trägt.

 

 

Aber wie läuft das jetzt mit der Vererbung und den Konstellationen für den G-Wurf?

 

Da Bele bbEm trägt kann sie Eizellen bE (1), bm (2), bE (3) und bm (4) erzeugen. Bei Faros können Samenzellen mit Sm (5), bm (6), SE (7) und bE (8) erzeugt werden. Jetzt kann der Theorie nach jede Eizelle auf jede Samenzelle treffen, also haben wir folgende Konstellationen, die je zu 6,25 % auftreten können:

1 + 5 = SbEm = schmarz           

1 + 6 = bbEm = blond                

1 + 7 = SbEE = schmarz 

1 + 8 = bbEE = blond

 

2 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

2 + 6 = bbmm = blondmarken*

2 + 7 = SbEm = schwarz

2 + 8 = bbEm = blond

 

3 + 5 = SbEm = schmarz           

3 + 6 = bbEm = blond                

3 + 7 = SbEE = schmarz 

3 + 8 = bbEE = blond

 

4 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

4 + 6 = bbmm = blondmarken*

4 + 7 = SbEm = schwarz

4 + 8 = bbEm = blond

 

*blondmarken: Dieser blonde Hund ist nicht von den anderen blonden zu unterscheiden, die mischerbig für das Marken-Gen sind. Die blonden Marken auf der blonden Grundfarbe sind nicht zu sehen.

 

Zählen wir jetzt zusammen, haben wir 6x blond, 2x blondmarken, 6x schwarz und 2x schwarzmarken d.h. die Wahrscheinlichkeiten liegen bei 50 : 37,5 : 12,5 für blond : schwarz : schwarzmarken

 

Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass Faros kein rezessives blond Allel trägt, dann verschiebt sich alles!

 

 

Da Bele bbEm trägt kann sie Eizellen bE (1), bm (2), bE (3) und bm (4) erzeugen. Bei Faros können Samenzellen mit Sm (5), Sm (6), SE (7) und SE (8) erzeugt werden. Jetzt kann der Theorie nach jede Eizelle auf jede Samenzelle treffen, also haben wir folgende Konstellationen, die je zu 6,25 % auftreten können:

1 + 5 = SbEm = schmarz           

1 + 6 = SbEm = schmarz                

1 + 7 = SbEE = schmarz 

1 + 8 = SbEE = schwarz

 

2 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

2 + 6 = Sbmm = schmarzmarken

2 + 7 = SbEm = schwarz

2 + 8 = SbEm = schwarz

 

3 + 5 = SbEm = schmarz           

3 + 6 = SbEm = schmarz                

3 + 7 = SbEE = schmarz 

3 + 8 = SbEE = schwarz

 

4 + 5 = Sbmm = schmarzmarken 

4 + 6 = Sbmm = schmarzmarken

4 + 7 = SbEm = schwarz

4 + 8 = SbEm = schwarz

 

Zählen wir jetzt zusammen, haben wir 12x schwarz und 4x schwarzmarken d.h. die Wahrscheinlichkeiten liegen bei 75 : 25 für schwarz : schwarzmarken

 

 

Ihr seht also... Es wird spannend und alles kann passieren...

Wurfplanung - Stammbaum